Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /home/oeogat/public_html/96-09/archiv/archiv_bulletin.php on line 14
ÖOG Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin
Österreichische Offiziersgesellschaft
Das Sicherheitspolitische Gewissen der Republik Österreich
Startseite  
Info  
Wehr- und Sicherheits-
politisches Bulletin
 
Presseaussendungen  
Der Offizier  
Fact Sheets  
 
Die ÖOG  
Kontakte  
Links  
Archiv  
Wehr- und Sicherheitspolitisches Bulletin 1996 - 2007

Nr. 3/März 2002
Die dümmsten Argumente zum Abfangjäger und der Versuch einen vernünftigen Argumentation
 

Nr. 2/Februar 2002
Ahnungslosigkeit oder Irreführung der Bevölkerung
sr. Die Aussagen des Vorsitzenden der Sozialistischen Jugend Österreichs (SJ), Andreas Kollross, dass die Teilnahme von Einheiten des österreichischen Bundesheer an einem NATO-Manöver in Polen die Neutralität Österreichs verletzen würde, ist schlicht weg falsch und zeugt von Ahnungslosigkeit oder einer bewussten Irreführung der österreichischen Bevölkerung.

Nr. 1/Jänner 2002
Konjunkturbelebung - jetzt!!
(hb) "Die Bundesregierung wird daher alles daran setzen, um die Leistungsfähigkeit des Bundesheeres weiter anzuheben und den Stellenwert in der Gesellschaft zu stärken." Dieser Satz aus der Regierungsvereinbarung kann nicht oft genug wiederholt werden, denn realisiert wird er nur kaum wahrnehmbar. Der Finanzminister scheint diesbezüglich überhaupt zu einer anderen Regierung zu gehören. Nachstehend ein paar Gedanken zu den bevorstehenden Budgetverhandlungen.

Nr. 11/12 Dez. 2001
Österreichs neue Sicherheits- und Verteidigungsdoktrin verabschiedet - ein "Meilenstein" in der Sicherheitspolitik?
Vorbemerkung
(wf) Am 12.12.2001 fand der mit Ministerratsbeschluss vom 3.5.2000 ins Leben gerufene Prozess zur Erstellung einer neuen Sicherheits- und Verteidigungsdoktrin einen vorläufigen Höhepunkt - aber keinen Abschluss. An diesem Tag verabschiedete das Parlament mit den Stimmen der beiden Regierungsparteien ÖVP und FPÖ die neue Doktrin. Auf 13 Seiten werden in knapper und überarbeiteter Form die wesentlichen Erkenntnisse des Analyseteils der Expertenkommission (vgl. Bulletin Nr. 1/Jänner 2001) angeführt und Empfehlungen zur Gestaltung der zukünftigen Sicherheits- und Verteidigungspolitik gegeben. (Volltext)

Nr. 10/Oktober 2001
Diskussion um Sicherheits- und Verteidigungsdoktrin darf kein zweiter Flopp werden!
ÖOG fordert klares Bekenntnis zum Bundesheer
Österreich ist mittlerweile so ziemlich der letzte Staat in Europa, der über kein aktuelles, den neuen Erfordernissen angepasstes Sicherheitskonzept verfügt. Wie die grauenhaften Ereignisse in den USA aber zeigen, ist Sicherheit nach wie vor kein allgemeiner und selbstverständlicher Zustand, sondern erfordert permanente Wachsamkeit und Anstrengungen. Ein Umstand, auf den die ÖOG immer wieder und eindringlich hingewiesen hat.

Nr. 9/August 2001
Drei entscheidende Defizite in der Abfangjägerdiskussion!
Ein Diskussionsbeitrag des neuen Generalsekretärs der Österreichischen Offiziersgesellschaft Oberst Mag. Walter Feichtinger
Die Diskussion um die Nachbeschaffung von Abfangjägern, welche die verdienten, aber veralteten Draken ersetzen sollen, dreht sich nicht nur im Kreis. Sie lässt auch wesentliche Aspekte außer Acht. Dabei sind drei entscheidende Defizite zu erkennen:
1. Staatliche Sicherheit wird mit individueller Sicherheit verglichen
2. Die Dimension der europäischen Sicherheit wird verzerrt dargestellt
3. Die Abfangjäger werden nur als Einzelsystem gesehen

Seite [zurück] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [vorwärts]


Archiv
1996 - 2007
nach oben    
  Österreichische Offiziersgesellschaft . ZVR-Zahl: 795014511
A-1010 Wien . Schwarzenbergplatz 1 . e-mail: info@oeog.at .
Tel.: ++43-1-712-15-10 .